68x12_aktuell

40. Österr. Jägerschaftsschießen

Die NÖ Mannschaft hat zum wiederholten Mal diesen Bewerb gewonnen! Ergebnislisten und Berichte find...

mehr infos
Afrikanische Schweinepest

Es wird laufend über die weiteren Schritte und Entwicklungen informiert....

mehr infos
NÖ Landesregierung

In der NÖ Jagdverordnung (LGBl. Nr. 40/2017) wurde die Schusszeit beim Rotwild, beim Sikawild und b...

mehr infos

Jagdhornbläser

Jagdhornbläser

Jagdhornbläser sind die sichtbaren und akustischen Vertreter des Weidwerks. Der praktische Wert des Jagdhorns im Jagdbetrieb ist im Laufe der Jahre in den Hintergrund getreten. Kaum ein Bereich des Lebens ist seit der Urzeit so untrennbar mit Musik verbunden wie die Jagd.

Musik war nicht schmückendes Beiwerk, sondern eine Voraussetzung, dass die Jagd in der Gruppe gefahrlos stattfinden konnte. Die notwendigen Signale der Jäger bildeten den Ursprung der gesamten jagdmusikalischen Entwicklung. Der Schritt vom „gesanglich gedehnten Jagdruf“ zum Tierhornsignal war eine logische Konsequenz. Damit sind Jäger und Horn untrennbar miteinander verbunden. Zu Zeiten, wo gegenseitige Informationen über große Entfernung kaum möglich waren, konnte der Einsatz eines Signalgerätes entscheidend über Erfolg oder Misserfolg, oft sogar über Leben und Tod sein.

 

Gelebtes Brauchtum

Heute erzählen Jagdhornbläser gerne von der Faszination, die vom Musizieren mit diesen ungewöhnlichen Instrumenten ausgeht: Freude, Geselligkeit und Begeisterung für jagdliches Brauchtum. Jagdhornmusik ist ein wunderbares Kulturgut, das Freude bereitet und Respekt verlangt.

Weidmannsdank all jenen, die dieses Brauchtum aktiv leben und somit uns allen Freude bereiten.

 

Merkblätter und Informationen:

Jagdhornbläser - Subventionsrichtlinien

Jagdhornbläser - Verdienstabzeichen

 

Jagdhornbläser-Seminare:

Parforce-Hörner in Es

EINSTEIGER Jagdhörner in B-Stimmung und Es-Stimmung

Jagdhörner in B-Stimmung