Österr. Hirschrufmeisterschaft 2018

Hirschrufer

Die Österr. Hirschrufmeisterschaft findet am 23.2.2018 im Rahmen der Hohen Jagd statt. Details zur Anmeldung finden Sie hier.

Österreichische Hirschrufmeisterschaft 2018

in Zusammenarbeit mit dem Salzburger Berufsjägerverband

 

Hier geht es zur Ausschreibung!


Termin & Ort?

Die Österr. Hirschrufmeisterschaft findet am Freitag, dem 23. 2. 2018, Beginn
14 Uhr, im Rahmen der Fachmesse „Die Hohe Jagd & Fischerei“
in Salzburg statt (Messegelände, „Festrevier“).

 

Teilnehmer?

Teilnahmeberechtigt sind alle österreichischen Staatsbürger.


Anmeldung?

Anmeldung in der Redaktion des Jagdmagazins WEIDWERK unter der
E-Mail-Adresse c.burgstaller@weidwerk.at
Die Anmeldung muss folgende Daten des Teilnehmers/der Teilnehmerin
enthalten: Vor- und Zuname, Wohnadresse, Geburtsdatum, Telefonnummer,
E-Mail-Adresse, Beruf und ggf. die Anzahl der Teilnahmen an
Österreichischen Hirschrufmeisterschaften.


Bewerb?

1. Disziplin: Der suchende, junge Hirsch. Es wird darauf hingewiesen, dass bei
dieser Disziplin ausschließlich das Röhren eines jungen und nicht das eines
alten suchenden Hirsches nachgeahmt werden muss! Hinweis: Die Jury ist
angewiesen, auf dieses Detail besonders zu achten!
2. Disziplin: Der Sprengruf des Platzhirsches in Kombination mit dem
Mahnen des Alttieres.
Nach diesen beiden Bewerben werden die Jury-Punkte summiert, wobei sich
die besten sechs Hirschrufer – jene mit den meisten Punkten – für das Finale
qualifizieren. Kommt es beim 6. Platz zu einem Punktegleichstand,
qualifizieren sich alle Sechstplatzierten für den finalen Bewerb. Der zu
diesem Zeitpunkt erreichte Punktestand der Finalisten bleibt erhalten, die
folgenden Punkte der 3. Disziplin (Finale) werden addiert.
3. Disziplin: Duell zweier Hirsche. Dabei müssen zwei unterschiedliche
Stimmen nachgeahmt werden. Kommt es nach dieser Disziplin zu einem
Punktegleichstand, so entscheidet ein Stechen die Platzierung.
Stechen: Beim Stechen muss das „Knören“ des Hirsches nachgeahmt werden.
Bei nochmaligem Punktegleichstand entscheidet ein zweites Stechen, bei dem
der „Kampfschrei“ eines Hirsches imitiert werden muss.
Alle Teilnehmer erhalten wertvolle Preise! Die drei Erstplatzierten
qualifizieren sich außerdem für die Europameisterschaft der Hirschrufer und
werden dabei vom WEIDWERK begleitet.


Dresscode?

Eine traditionelle jagdliche Kleidung ist Pflicht (keine Jeans!).


Die Veranstalter behalten sich allfällige Änderungen vor.